Sanierungs- und Insolvenzberatung
Insolvenzstrafverteidigung

  • Kompetente Beratung

    Wir helfen bei Verbraucherinsolvenz, Regelinsolvenz und Schuldenvergleich. Wir bieten Beratung und Strafverteidigung aus einer Hand. » mehr

Insolvenzplanverfahren für Verbraucher und Selbständige:

Die Durchführung eines Planverfahrens in eröffneten Regelinsolvenzverfahren für natürliche Personen, also auch für Selbstständige und Freiberufler, war auch bisher bereits möglich. Die Möglichkeiten eines Insolvenzplanverfahrens sind ab dem 1.7.2014 nunmehr auch für Verbraucher möglich,für diese allerdings durch den erhöhten Kostenaufwand wohl nur selten möglich.

 

Insolvenzplan:Was bedeutet das?

 

Gläubiger und Schuldner können im Insolvenzplanverfahren Vereinbarungen treffen, die von den in der Insolvenzordnung vorgesehenen Bestimmungen abweichen. Dadurch kann das Insolvenzverfahren individuell und flexibel gestaltet werden. Aus Sicht des Schuldners ergibt sich damit die Möglichkeit der frühzeitigen und umfassenden Schuldenbefreiung, ohne dass er das Insolvenzverfahren und das Restschuldbefreiungsverfahren vollständig durchlaufen müsste.

 


Vorteil für den Schuldner:Eine vollständige Befreiung von allen Schulden ist binnen Jahresfrist möglich!

 

Vereinfacht ausgedrückt ist dies eine außerordentlich beachtenswerte Neuerung der Reform.Sie gilt für alle Verfahren mit Antragstellung ab 1.7.2014 (auch für bereits anhängige Verbraucherinsolvenzverfahren).

 

In einem Insolvenzverfahren einer natürlichen Person mit überschaubaren Rahmenbedingungen kann der Schuldner folglich eine vollständige Befreiung von den Schulden innerhalb eines sehr überschaubaren zeitlichen Rahmens von 6 Monaten bis 12 Monaten erreichen. Die Befreiung von den restlichen Verbindlichkeiten gilt auch gegenüber Insolvenzgläubigern, die ihre Forderungen nicht angemeldet oder dem Insolvenzplan widersprochen haben(kann im Einzelfall streitig sein).Darüber hinaus kann der Insolvenzplan auch die Befreiung von Forderungen aus vorsätzlich begangenen unerlaubten Handlungen umfassen. Dies ist bei einer erteilten Restschuldbefreiung im 'normalen' Ablauf nicht der Fall.

 


Für freie Berufe gilt: Da die berufliche Tätigkeit durch die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens wegen der damit verbundenen Vermutung des Vermögensverfalls gefährdet ist (Rechtsanwälte, Steuerberater, Notare),besteht im Insolvenzplanverfahren der Vorteil, dass die Vermutung des Vermögensverfalls durch das Planverfahren im Einzelfall widerlegt werden kann.

 

Unsere Meinung: In den Fällen, in denen Gläubiger außergerichtlich wenig oder weniger geneigt sind, auf Forderungen zu verzichten, bietet sich das Insolvenzplanverfahren als Mittel erster Wahl an, Gläubiger unter dem Druck des Insolvenzverfahrens zu einer Einigung zu bewegen und sich außerordentlich frühzeitig zu entschulden.

 


Kontakt

Kanzlei für Sanierungsberatung und Insolvenzstrafverteidigung

 

Dr. jur. Hans-Jürgen Karsten Rechtsanwalt und Notar a.D.

Parkallee 117

28209 Bremen

 

Tel. 0421 69 202 843

Fax 0421 69 202 846

karsten-dr@t-online.de

 

Mitgliedschaften:

Hanseatische Rechtsanwaltskammer Bremen

Bremischer Anwaltsverein

Deutscher Anwaltsverein(DAV)

AG Strafrecht des DAV


jetzt beraten lassen

Infobox

Pfaendungstabelle-2017-monatlich.pdf
Adobe Acrobat Dokument 339.0 KB

Formulare und Vordrucke